Nutzen

Als Fachwirt/in für Gebäudeautomation (HWK/IMB) gestalten und steuern Sie die Prozesse im Zusammenhang mit der Planung, der Realisierung und dem Betrieb von GA-Projekten.

Mit dem vermittelten bauprozesskettenübergreifenden Know-how sorgen Sie als Fachspezialist in dieser Kette oder als verantwortlicher Generalist für das Gesamtprojekt für reibungslose Abläufe und den maximalen Projekterfolg. Sensibilisiert für gewerkespezifische Aufgabenstellungen und Projektschnittstellen treffen Sie im Spannungsfeld von Kosten, Qualität und Zeit vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Projektrisiken. Damit sorgen Sie in Industrie-, Büro- und Wohngebäuden, Krankenhäusern, Schulen, Kindergärten, Shopping-Centern, etc. unabhängig vom individuellen Anwendungsfall für die Schaffung von Komfort, Sicherheit sowie Kosten- und Ressourceneffizienz. Die auf diese Weise resultierenden, erfolgreichen GA-Projekte schaffen Erfolg und Zufriedenheit für die Nutzer, Investoren und alle Bauprozessbeteiligten. 

Die Fachwirt-Qualifizierung für Gebäudeautomation (HWK/IMB) steht fortwährend aktualisiert im Einklang mit den relevanten Gesetzen, Normen und Richtlinien: 

  • Energieeinsparverordnung
  • DIN EN 15232 „Energieeffizienz von Gebäuden – Einfluss von GA und Gebäudemanagement“
  • DIN V 18599 „Energetische Bewertung von Gebäuden“
  • DIN EN ISO 16484 „Systeme der Gebäudeautomation“
  • VDI 3814 „Gebäudeautomation“

 

Zielgruppen

  • Architekten und Mitarbeiter aus Architekturbüros
  • Fachplaner und Mitarbeiter aus Fachplanungsbüros für die Bereiche TGA und GA
  • Projektsteuerer und Verantwortliche für Baumanagement und Bauüberwachung
  • Mitarbeiter von Systemintegratoren in den Bereichen TGA und GA
    • Projektleiter / Projektanten / Konstrukteure
    • Programmierer Automatisierungstechnik
    • Programmierer Management- und Bedienebene / Gebäudeleittechnik
    • Inbetriebnehmer
    • Wartungs- und Servicetechniker
  • Mitarbeiter von Handwerksbetrieben in den Bereichen Elektrotechnik sowie, Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik
    • Elektrotechniker (Vorarbeiter, Meister, Techniker) mit Projekt- und Baustellenverantwortung in Handwerksbetrieben
    • Inbetriebnehmer
    • Wartungs- und Servicetechniker
  • verantwortliche Mitarbeiter für den Bau und den Betrieb der TGA in größeren Liegenschaften 
  • sonstige Personen mit verantwortlichen Funktionen im Bereich des Technischen Gebäudemanagements
  • sonstige Personen mit beratenden Funktionen in den Bereichen TGA und GA (z.B. Hersteller von TGA- oder GA-Komponenten)

 

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Prüfung zugelassen ist, wer mindestens eine der folgenden Anforderungen nachweisen kann:

  • mit Erfolg abgelegte Meisterprüfung in einem Handwerk oder handwerksähnlichem Gewerbe, eine Industriemeisterprüfung oder Technikerprüfung
  • höhere Qualifikationsniveaus
  • sonstige Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen (Vorlage von Zeugnissen und Tätigkeitsnachweisen oder auf anderer glaubhafter Nachweise)

Anforderungsprofil: Teilnehmende sind für die verantwortliche Wahrnehmung von Fach- und Führungsfunktionen qualifiziert, für die einschlägige Ausbildungsberufe sowie zusätzlich Berufs-, also einschlägige Betriebs-, Produktions-, Geschäftsprozess-, Kommunikations-, Kooperationserfahrungen fachliche Voraussetzung sind. Sie steuern und realisieren eigenständig die zu verantwortenden Leistungsprozesse in einem Unternehmensbereich, in einem Teilbereich einer sonstigen Institution, in unternehmerischer Selbständigkeit oder in Projekten und führen dafür Mitarbeiter.