Lehrblock 1:

 

Lebenszyklusorientiertes Bauen

 

Lehrgangsmodul 01
Grundlagen der Gebäudeautomation

Die Lehrgangsteilnehmer lernen Grundlagen und Anwendungsbereiche der Gebäudeautomation kennen und erlangen Kenntnisse über Strategien der Gebäudeautomation sowie über Konzeption und Planung von GA-Projekten unter besonderer Berücksichtigung von Energieeffizienz-Richtlinien.

 

Lehrgangsmodul 02
Projektablauf und projektspezifische Bedarfsermittlung

Die Lehrgangsteilnehmer lernen vor dem Hintergrund der Notwendigkeit einer Planung der Gebäudeautomation die Grundlagen von Bauprojekten, die Einordnung in den Kontext "Facility Management und Lebenszyklusbetrachtung", die Akteure in GA-Projekten und deren Aufgaben unter besonderer Berücksichtigung der übergeordneten Bedarfsermittlung und der Erstellung von Betreiberkonzepten kennen.

 

Lehrgangsmodul 03
GA-spezifische Bedarfsermittlung

Die Lehrgangsteilnehmer erlernen die Grundsätze der Lastenhefterstellung und der Ausschreibung und Vergabe der Gebäudeautomation sowie die Grundzüge der Systemintegration.

     

Lehrblock 2:

 

Recht und Ökonomie

 

Lehrgangsmodul 04
Bauvertragsrecht und Rechtssicherheit

Die Lehrgangsteilnehmer lernen die Grundlagen des Rechts insbesondere die spezifischen Regelwerke für Bauleistungen sowie die Vertragsverhältnisse und Vertragspartner im Bauwesen kennen und erhalten die notwendigen Kenntnisse hinsichtlich Technischer Vertragsbedingungen und der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB).

 

Lehrgangsmodul 05
Kaufmännische Bauprojektabwicklung

Die Lehrgangsteilnehmer lernen betriebswirtschaftliche Grundlagen für GA-Projekte kennen, wobei insbesondere die Investitionsrechnung, die Kostenplanung und -kontrolle, das Controlling sowie das Benchmarking betrachtet werden.

 

Lehrgangsmodul 06
Bauprojektmanagement und Baubetriebsplanung

Die Lehrgangsteilnehmer erlernen die Grundlagen des Projektmanagements mit besonderer Berücksichtigung von Baubetriebsplanung, Baubetriebsmanagement und Bauleitung sowie des Konzipierens, Durchsetzens und Moderierens von Projekten.

     

Lehrblock 3:

 

Elektro- und Versorgungstechnik

 

Lehrgangsmodul 07
Elektro-, Automatisierungs- und Netzwerktechnik

Die Lehrgangsteilnehmer lernen die Grundlagen der Elektrotechnik kennen, insbesondere die IT- und Netzwerktechnik sowie die Automatisierungstechnik.

 

Lehrgangsmodul 08
Versorgungstechnik 1 - Physikalische Grundlagen

Die Lehrgangsteilnehmer lernen die physiologischen, wärmetechnischen und heizungstechnischen Grundlagen, insbesondere unter Berücksichtigung der Anforderungen an die Konditionierung von Räumen, sowie die Grundlagen der Akustik kennen.

 

Lehrgangsmodul 09
Versorgungstechnik 2 - Anlagentechnik und Betriebsmittel

Die Lehrgangsteilnehmer erlernen die Grundlagen der Anlagentechnik in den Bereichen Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen, Raumlufttechnische Anlagen, Kältetechnische Anlagen und Sanitärtechnische Anlagen unter besonderer Berücksichtigung der für die Automation der Primäranlagen erforderlichen Betriebsmittel.

     

Lehrblock 4:

 

Raum- und Anlagenautomation sowie technische Gesamtkonfiguration

 

Lehrgangsmodul 10
Raumautomation 1 - Grundlagen

Die Lehrgangsteilnehmer lernen die Einflussgrößen im Raum und technologische Systeme für die Raumautomation kennen, insbesondere Raumklimatechnologien, Beleuchtungstechnologien und Sonnenschutztechnologien.

 

Lehrgangsmodul 11
Raumautomation 2 - Betriebsmittel

Die Lehrgangsteilnehmer lernen die für die Raumautomation erforderliche Raumsensorik und Raumaktorik unter besonderer Berücksichtigung zugehöriger Regelungsansätze und übergeordneter Aspekte kennen.

 

Lehrgangsmodul 12
Anlagenautomation - Feldgeräte, Gesamtkonfiguration und Energieeffizienz

Die Lehrgangsteilnehmer erlernen die Grundlagen der Anlagenverbundentwicklung unter Berücksichtigung der Primäranlagen und der Raumautomation sowie der damit in Verbindung stehenden Gesamtenergieeffizienz und weiterer Zielkriterien aus den Bereichen Komfort, Sicherheit oder Verfügbarkeit.

     

Lehrblock 5:

 

Integrale Planung und Vergabe der Gebäudeautomation

 

Lehrgangsmodul 13
GA-Funktionen

Die Lehrgangsteilnehmer erlernen die Grundlagen der GA-Funktionen, bestehend aus Ein-/Ausgabefunktionen, Wertefunktionen, Anwendungsfunktionen, Raumautomationsfunktionen, Bedienfunktionen, Monitoringfunktionen und Anlagenautomationsfunktionen.

 

Lehrgangsmodul 14
GA-Fachplanung

Die Lehrgangsteilnehmer erlernen die Grundlagen der Fachplanung der Gebäudeautomation vor dem Hintergrund der Bedarfsplanung und der Leistungsphasen der HOAI (Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe, Objekt-/Bauüberwachung und Dokumentation sowie Objektbetreuung).

 

Lehrgangsmodul 15
Vergabe und Angebotserstellung

Die Lehrgangsteilnehmer lernen die Grundlagen der Angebotserstellung, bestehend aus den Arten der Veröffentlichung und Bewerbung, den Inhalten der Ausschreibungsunterlagen, der Angebotskalkulation und den Angebotsunterlagen, kennen.

     

Lehrblock 6:

 

Ausführung der Gebäudeautomation

 

Lehrgangsmodul 16
Projektabwicklung, Werk- und Montageplanung

Die Lehrgangsteilnehmer erlernen Ablauf und Inhalte der Projektausführung und der damit im Zusammenhang stehenden Projektübergabe, technischen Bearbeitung sowie Installation und Inbetriebnahme der Gebäudeautomation.

 

Lehrgangsmodul 17
Anwendungsorientierte Umsetzung 1

Die Lehrgangsteilnehmer erlernen die Grundlagen der anwendungsorientierten Umsetzung der Gebäudeautomation auf Basis der Auftraggebervorgaben und Aufgabenstellung (Auslegung der Automationshardware, Gestaltung der GA-Netzwerke und Systemverkabelung, Schaltschrankbau, Pflichtenhefterstellung, Projektierung und Programmierung).

 

Lehrgangsmodul 18
Anwendungsorientierte Umsetzung 2

Die Lehrgangsteilnehmer erlernen die Grundlagen der anwendungsorientierten Umsetzung der Gebäudeautomation auf Basis der Auftraggebervorgaben und Aufgabenstellung (Raumautomation, Anlagenautomation, Integration von Kommunikationsprotokollen, Softwarestandardisierung, Management- und Bedieneinrichtung, Programmtest und Inbetriebnahme, Dokumentation, Abnahme und Projektabschluss).